Oh wie schön ist Panama!

Panama

Sagen Sie uns, was Ihre Idee von A

TRAUMURLAUB IN COSTA RICA IST

Und wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Reise zu planen. Rufen Sie unsere Experten kostenlos direkt an, um einen schnelleren Service zu erhalten: Kontakt

Ich bin Laura und studiere Tourismus an der Hochschule Kempten. Gerade absolviere ich mein Pflichtpraktikum in Costa Rica bei dem Reiseveranstalter CRS Tours.

Die Hälfte meiner Zeit in Costa Rica ist schon rum und ich bin letztes Wochenende mit einer Freundin, die auch mit mir in Kempten studiert und in der Nähre von San José ihr Praktikum macht, zusammen für mein Visum nach Panama ausgereist. Beim Grenzübergang gibt es vier Stationen. Auf der costaricanischen Seite der Grenze muss man zunächst eine Ausreisegebühr zahlen und dann bekommt man in einem anderen Gebäude einen Ausreisestempel. Dann haben wir auf einer Brücke den Fluss Sixaola, der die Grenze zwischen den beiden Ländern darstellt, überquert. Auf der panamaischen Seite wird dann eine Einreisesteuer gezahlt und ein Einreiseformular ausgefüllt. Wir hatten ein Shuttle von San José nach Bocas del Toro gebucht und die Mitarbeiter der Firma haben uns über alle notwendigen Schritte informiert. Insgesamt waren wir neun Stunden unterwegs.

In Bocas Town haben wir in einem Restaurant am Wasser etwas zu Abend gegessen und ein Cocktail getrunken, da gerade die Happy Hour angefangen hatte. Das Zentrum ist sehr touristisch mit vielen Souvenierläden und jeder spricht englisch. Von der Hauptinsel mussten wir noch fünf Minuten mit einem Wassertaxi zur Isla Solarte zur Bambuda Lodge fahren. Das Hostel hatte eine sehr schöne Lage mit Blick aufs Meer und einem Pool.

Am Samstag waren wir bei den kleinen Korallenriffen schnorcheln und sind auf dem Jungle Trail zum anderen Ende der Insel gelaufen. Der Jungle Trail führte uns wirklich mitten durch den Dschungel und wir überquerten Baumstämme und liefen durch ganz viel Matsch, da auch in Panama die Regenzeit schon begonnen hat. Im Hostel haben wir dann nachmittags unser Abendessen bestellt, da dort alle gemeinsam zur selben Zeit essen. So haben wir noch ein deutsches Pärchen kennengelernt.

Am Sonntag haben wir uns in großen Schwimmreifen auf dem Wasser treiben lassen und am Nachmittag einen Ausflug an einen Strand auf der Hauptinsel gemacht. Das Wasser war sehr klar und es waren außer uns nur ein paar einheimische Kinder am Strand. Da es zwischen Costa Rica und Panama eine Stunde Zeitverschiebung gibt, wurde es erst um 19 Uhr dunkel und wir konnten auf der Hauptinsel noch in Ruhe unsere Pizza genießen. Am Abend gab es noch ein Quiz im Hostel mit fünf verschiedenen Kategorien, wo das Allgemeinwissen getestet wurde. Der Moderator war sehr witzig und so haben wir am Abend unser Allgemeinwissen noch etwas erweitert.

Montag ging es früh morgens wieder zurück nach San José. Insgesamt war es ein entspanntes Wochenende auf einer ruhigen Insel, auf der ich gerne noch ein paar Tage länger geblieben wäre.

Tags:

Sie können auch mögen

Ein nachhaltiges Wochenende in Arenal
Die 5 aktivsten Vulkane in Costa Rica

Last-Minute-Angebote

Special offers Vacations Costa Rica

Muss lesen

You cannot copy content of this page